Hoerakademie Freiburg

Das Team der Hörakademie Freiburg

Seit 2004 sind wir ein kleines und gut aufeinander eingespieltes Team. In dieser Zeit ist die Hörakademie gewachsen, dabei konnten wir viel voneinander lernen und gemeinsam weiterentwickeln. Für uns ist es sehr wertvoll, unseren kleinen und großen Klienten vorbehaltlos zuzuhören und ihnen täglich in unseren Räumen eine Umgebung und Begleitung zu bieten, in der sie sich aufgehoben und wohl fühlen können. 
Insbesondere in der Kindertherapie ist es uns wichtig, Humor und Leichtigkeit zu pflegen und einfließen zu lassen. Dabei helfen uns seit 2010 die beiden Frösche König Rolf vom Bötzenstein und seine Froschprinzessin Rosa,  und so erleben die Kinder, die oft schon extrem therapiemüde sind, die Zeit bei uns eher als Besuch bei guten Freunden als als intensive und anstrengende weitere Therapiemaßnahme. 

 

Kirsten Klopsch

Kirsten Klopsch

Kirsten Klopsch, Jahrgang 1973, stammt aus einem pädagogisch engagierten Elternhaus und wuchs mit Menschen mit Behinderung auf. Sie studierte in Hannover bei Prof. Klaus Becker im Fach Oboe. 1998 schloss sie dieses Studium mit dem Orchestermusikerdiplom ab.

Seit 1996 war sie in vielen deutschen Kulturorchestern als Oboistin und Englischhornistin u.a. bei den Bamberger Symphonikern, Düsseldorfer Symphonikern, dem Sinfonieorchester des Südwestrundfunks Baden-Baden und Freiburg, sowie den Essener Philharmonikern tätig. Als Kammer-und Orchestermusikerin ist sie weiterhin tätig.

2002 begann sie ihre Weiterbildung zur Tomatis-Therapeutin unter der Ausbildungsleitung von Friedrich Huchting. Sie ist ausgebildete Systemische Beraterin (DGSF) und Systemische Familientherapeutin.

Im Frühjahr 2004 eröffnete sie das erste Tomatis-Institut in Baden-Württemberg: die Hörakademie in Freiburg. In der Zeit begann die intensive musikpädagogische Zusammenarbeit mit Prof. Gunhild Ott, Folkwang Hochschule Essen, welche zur Entwicklung des Tomatis-Musikertrainings führte.

Seit 2005 hält sie regelmäßige Seminare mit dem Tomatis-Musikertraining u.a. an der Musikhochschule Lübeck, der Hochschule für Musik und Darstellung Frankfurt, der Musikhochschule Freiburg, sowie am Zürcher Konservatorium für Klassik und Jazz.

Seit 2010 unterrichtet sie MusikpädagogInnen in ganz Deutschland zu den Themen: „Wer braucht hier eigentlich Hilfe – Musikunterricht für die Generation Zappelphilipp“ ,  „Kommunikation und Gesprächskompetenz - Hören und Wahrnehmen“ und „Meine SchülerInnen und ich - ein gutes Team“
2012 gründete sie zusammen mit KollegInnen aus Deutschland, der Schweiz, Italien und Belgien die UG „app-support“, die eine Digitalisierung des Elektronischen Ohres von Tomatis umsetzte. (siehe app-ear).

Die langjährige Zusammenarbeit mit Dr. Peter Schneider, Kopfklinik Heidelberg, führt seit Frühjahr 2015 zu einem ersten kleinen Evaluationsprojekt zur Veränderung der Klangwahrnehmung bei Musikstudenten (MHS Lübeck) durch das Tomatis-Musikertraining und in der Hörakademie Freiburg durch die Hörtherapie nach Tomatis. 

 

Veronika Faißt

Veronika Faißt

ist seit November 2004 Mitarbeiterin der Hörakademie Freiburg und im Kinderzimmer unverzichtbar. Mit ihrer fröhlichen, direkten Art gewinnt sie die Herzen aller Kinder und hat auf Grund ihrer Erfahrung als Mutter und in jahrzehntelanger Kinderbetreuung einen schnellen erkennenden Blick für die Bedürfnisse der Kinder entwickelt. Ihre empathische Begleitung stärkt die Kinder in ihrem Selbstwert und trägt sehr dazu, dass die Kinder sich bei uns wohl fühlen.

 

 

 

 

 

Florian Hasel

Florian Hasel

ist Mitarbeiter seit Eröffung der Hörakademie Freiburg. Er ist diplomierter Orchestermusiker und hat 2004 das Ausbildungsseminar „Tomatis S1“ absolviert.

Er ist unser Mann für die Technik: jedes Kabel und jede Steckverbindung stehen unter seiner Obhut, und sein Anspruch als Musiker an gute Audio-Qualität trägt dazu bei, dass wir audio-technisch immer auf dem neuesten Stand sind und uns immer weiterentwickeln, was der Hörtherapie maßgeblich zu Gute kommt.

 

 

 

 

König Rolf vom Bötzenstein und seine Froschprinzessin Rosa Renate

(dieser Text ist nur für Kinder geeignet!)
Eigentlich ist unser Therapie-Kinderzimmer König Rolfs Königreich. Deshalb darf er dort auch die Regeln bestimmen, allerdings ist nicht jeder, der sich in seinem Königreich aufhält, auch gleich sein Untertan, das versuchen wir ihm schon länger beizubringen...
Er ist ein fröhlicher Frosch, der selbstverständlich Vegetarier ist (man darf keine Tiere essen...), sehr gerne singt, gerne Geschenke bekommt, allerdings eine sehr empfindliche Haut hat. So darf man ihn nur anfassen, wenn man ganz frisch vom Hände waschen kommt.
Weiterhin weiß er das wahre Märchen vom Froschkönig zu erzählen, denn das ist seine Lebensgeschichte. Eine große Rolle spielt in seiner Lebensgeschichte Rosa Renate, seine Froschprinzessin. Sie ist immer ein wenig schlechter Laune, da sie keinen eigenen Thron hat und sie manchmal König Rolf anstrengend mit seiner guten Laune findet. Aber sie hat das Herz auf dem rechten Fleck und wenn es drauf ankommt, ist sie die beste Freundin der Welt.

Hier seht Ihr den letztjährigen Weihnachtsgruß der Beiden.